1. Research
  2. Produkte & Themen
  3. Regionen
  4. International

Groß oder klein? Wie man die Größe einer Bank misst

14. Juni 2017
Entscheidungsträger, Kunden und Banker selbst wollen wissen, was eigentlich eine „große“ Bank ausmacht. Auf welchen Indikator sollten Aufseher schauen, die sich für Systemrelevanz und Risiken für die Finanzstabilität interessieren? Woran sollte sich ein Unternehmen orientieren, das eine Bank braucht, die große Finanzierungen bereitstellen und beträchtliche Risiken aus Absicherungsgeschäften übernehmen kann? Es gibt verschiedene Kennzahlen für die Größe einer Bank, die alle ihre Stärken und Schwächen haben. Regulierer und Wissenschaftler verwenden meistens die Bilanzsumme, einen auf Bilanzierungsregeln beruhenden Wert. Andere Beobachter ziehen das Kernkapital oder die Marktkapitalisierung heran, zwei auf Regulierungsvorgaben beziehungsweise Marktwerten beruhende Kriterien. Die Studie analysiert diese und andere Maße und vergleicht Banken in verschiedenen Ländern und Finanzsystemen. Am Ende empfiehlt die Studie einen Indikator, der am besten geeignet ist, die Größe einer Bank zu messen. [mehr]

Weitere Dokumente zum Thema "International"

206 (49-60)
18. Juli 2019
Autor:
50
Bargeld bietet im Zahlungsverkehr einen hohen Grad an Privatsphäre und trägt so dazu bei, den Anstieg der Informationsasymmetrie zwischen Verbrauchern und Unternehmen sowie zwischen Bürgern und staatlichen Institutionen zu verlangsamen. Da Wissen über die Gegenseite Macht ist, spielt die Privatsphäre für den Einzelnen eine entscheidende Rolle, wenn es um den Schutz der eigenen Position geht im Umgang mit Organisationen, die mächtiger sind als das Individuum. [mehr]
25. Juni 2019
53
For the first time ever the Fed is undertaking a thorough academic review of its policy strategy, tools, and communication practices. The reviewers are some 30 academic experts on monetary policy and macroeconomics. Listen to Peter Hooper, Global Head of Economic Research, discussing the background to the review, the low-rate monetary policy and what a downturn could mean for financial stability. [mehr]
27. Mai 2019
55
Die Fundamentaldaten für die Weltwirtschaft sind zwar nach wie vor günstig, aber das erneute Aufflammen des Handelskonflikts macht die Märkte nervös. Rücksetzer um rund 5% an den Aktienmärkten sind in einer durchschnittlichen Hausse-Phase normal. Falls sich jedoch die weltweite Handelsordnung – gefühlt oder tatsächlich – grundlegend und unerwartet änderte, würde die Marktkorrektur sicherlich deutlich stärker ausfallen. [mehr]
15. Mai 2019
59
Who pays when a tariff is imposed on an imported product? Formally, of course, it is the importer that is assessed the tariff. But if the exporter has lowered her price, the tariff-inclusive price may not be higher than the prevailing price before the tariff was introduced. [mehr]
8. Mai 2019
60
China's USD 12-trillion stock market is a vast and complicated panoply of different share types across a wide variety of markets, exchanges and share classes. With the rising role of A-shares amongst international emerging markets (EM) indices, understanding the market dynamics of China's equity markets will be increasingly critical, as Chinese equities are set to become an increasing proportion of the global opportunity set, driven by their increasing role in EM equities. Deutsche Bank’s research team looks at the distinguishing features of China's onshore and offshore markets. [mehr]
6.8.1