Deutsche Bank Research
Emerging Markets / Länderrisiko
Das Emerging Markets-Team befasst sich mit der wirtschaftlichen und politischen Entwicklung in Asien, Osteuropa, dem Mittleren Osten, Afrika und Lateinamerika. Unser Fokus ist die Analyse struktureller und langfristiger Trends sowie der wachsenden Bedeutung der Schwellenländer für die globalen Finanzmärkte. Als Teil der Globalen Risikoanalyse der Deutschen Bank sind wir das Kompetenzzentrum für vielfältige Themen im Zusammenhang mit Länderrisiken.
Im Fokus
Der Blick der Golfstaaten richtet sich nach Osten – wirtschaftliche Beziehungen mit Asien im Aufschwung
Substantielle Veränderungen im globalen Wirtschaftsgefüge über die letzten Jahrzehnte, insbesondere der Aufstieg Chinas und Indiens, haben den wirtschaftlichen Fokus der Golfstaaten zunehmend in Richtung des asiatischen Kontinents verschoben. Dieser Trend wird zusätzlich durch massive Veränderungen der globalen Energiemärkte – die „Shale-Gas-Revolution” in den USA - verstärkt. Asien ist mittlerweile der wichtigste Handelspartner der Golfstaaten, sowohl im Bezug auf Öl- und Gasexporte als auch für Importe von Maschinen, Industriegütern und Lebensmitteln. Die wachsenden Handelsbeziehungen gehen einher mit einer vertieften bilateralen Investitionstätigkeit. Diese Verschiebungen versprechen den Golfstaaten besseren Zugang zu den stark wachsenden asiatischen Märkten, nicht nur im Energiebereich, sondern auch in Sektoren wie Telekommunikation und „Islamic Finance“. Dies sollte den Golfstaaten auch in ihren Bestrebungen helfen, ihre Wirtschaften zu diversifizieren. Arbeitskräfte aus Asien leisten einen maßgeblichen Beitrag zu wirtschaftlichem Wohlstand und Fortschritt in den Golfmonarchien. Allerdings stellen die sozio-ökonomischen Implikationen einer rapiden Zuwanderung die Region auch zunehmend vor Herausforderungen (auf Englisch verfügbar) [weiter]
Deutschland im Blick
 
 
Online tools
Frontier-Märkte
Länderkurzberichte kleiner Schwellenländer 
Copyright © 2014 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main