Deutsche Bank Research
Aktueller Kommentar
Forschung und Entwicklung: Das 3%-Ziel ist nicht genug
Der Forschungsstandort Deutschland hat in den letzten Jahren bedeutende Fortschritte gemacht. 2012 wird der Anteil der Ausgaben für Forschung und Entwicklung (F&E) am Bruttoinlandsprodukt (BIP) das von der EU angestrebte 3%-Ziel wohl nur knapp verfehlen. Trotz dieser positiven Entwicklung sind weitere Anstrengungen nötig, damit der Wirtschaftsstandort Deutschland künftig wettbewerbsfähig bleibt. [weiter]
Deutschland
Zukunft des Automobilstandorts Deutschland
Die Unterschiede zwischen der deutschen Automobilindustrie und der Automobilindustrie in Deutschland werden in den nächsten Jahren weiter zunehmen – der Aufbau von Produktionskapazitäten in den Wachstumsmärkten schreitet voran. Die Expansion im Ausland muss nicht zu Lasten des Automobilstandorts Deutschland gehen, eine stabile oder gar positive Entwicklung des Autostandorts Deutschland ist jedoch kein Selbstläufer. Wir skizzieren drei Szenarien zur möglichen Entwicklung des Autostandorts Deutschland bis 2025. In unserem wahrscheinlichsten Szenario bleibt die inländische stückzahlmäßige Pkw-Produktion bis dahin etwa auf dem heutigen Niveau. Deutschland profitiert dabei von einer allmählichen Erholung der westeuropäischen Autonachfrage. Zudem gewinnen kleinere Exportmärkte an Bedeutung.  [weiter]
Druckfrisch
Crowdfunding: Trübt die Euphorie der Crowd das Risikobewusstsein?
Aus der Sicht potenzieller Gründer ist die unzureichende Versorgung mit Finanzierungsmitteln gerade in frühen Phasen der Unternehmung ein zentrales Problem. Daher begrüßen wir die Anstrengungen der Crowdfunding-Bewegung aus volkswirtschaftlicher, insbesondere wachstumspolitischer Sicht. Es besteht aber zwingender Handlungsbedarf, den bestehenden Informationsasymmetrien und Interessenkonflikten zwischen den Gründern, den Finanzierungs-Plattformen und den Investoren entgegenzuwirken. [weiter]
Deutschland im Blick
 
 
Interaktive Landkarten
Copyright © 2014 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main